Paris-Tipp: Brache für kurze Zeit

Paris hat keine Freiräume mehr, keinen Platz, keine Brachen? Gut, im Vergleich zu Städten wie Berlin kann Paris einfach nicht mithalten. Das Paris innerhalb der Ringautobahn ist tatsächlich ein kleines Städtchen im Vergleich zu anderen Metropolen. Paris hat nur 87 Quadratkilometer Stadtfläche (mit den Stadtwäldern Bois de Boulogne und Bois de Vincennes sind es 105 Quadratkilometer). Zum Vergleich: Berlin hat 892 Quadratkilometer, London 1500. Auf einem Quadratkilometer drängen sich in Paris 21000 Einwohner – damit zählt die Stadt zu den am dichtesten besiedelten in Europa.

Biergarten mit Kirchenblick

Biergarten mit Kirchenblick

Und doch tun sich immer wieder mal unerwartete Flächen auf. Wer in diesen Tagen nach Paris kommt und bei einem der lauen, trockenen Abende einen ungewöhnlichen Ort erleben möchte, der sollte an den Boulevard Richard Lenoir ziehen ganz in der Nähe der Bastille und des Canal Saint-Martin. Dort ist „la friche (Brache) Richard Lenoir“. Zwischen den Häusern tut sich plötzlich eine Lücke auf. Ein Sicherheits-Mann checkt kurz die Tasche, dann darf man eintreten. Seit wenigen Tagen kann man hier auf Palettenmöbeln sitzen oder sich auf Liegestühlen niederlassen. Am Rand ein paar Stände mit Essen: Italienisch, Thai, Indisch, Flammkuchen. Mittags kommen die Leute zum Essen, abends fließt viel Bier. Hier kann man relaxen mit Blick in den Pariser Himmel, auf Feuerschutzwände der angrenzenden Häuser und Mauern voller Graffiti – und vor allem direkt auf die imposante Fassade der Kirche Saint-Ambroise.

Oui, Paris kann auch Berlin

Oui, Paris kann auch Berlin

Eine kleine Boule-Bahn, sogar ein Kinderspielecke und ein Kicker. Auf einer kleinen Bühne gibt es am Wochenende abends Konzerte, an den anderen Tagen Kleinkunst. Am Wochenende kann man hier sogar Hilfe kriegen beim Radreparieren. Die, die sich selbst in Paris fühlen müssen wie in Berlin, werden hier anfangen zufrieden zu schnurren.

All das ist vorübergehend, denn die Stadt wird die Fläche zu einem öffentlichen Garten umbauen. Deswegen soll es am 6. November mit diesem ephemeren Biergarten wieder vorbei sein. „Vielleicht können wir hier ein oder zwei Monate länger bleiben, wenn der Winter mild wird“, sagt der Mann hinter der Freiluft-Theke. Trotzdem: Es ist ein Biergarten mit Countdown, von dem nur der zweite Teil des Wortes übrigbleiben wird. Immerhin.

La Friche Richard Lenoir, 66, boulevard Richard Lenoir, 11. Arrondissement, Métro Richard Lenoir oder Saint-Ambroise, kein Eintritt, täglich 12-21 Uhr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s